Konfirmation unter Corona-Bedingungen

Eine Konfi-Zeit komplett unter Corona-Bedingungen. Das war für alle Beteiligten eine Herausforderung. Nach einem ersten Treffen im Herbst 2020 kamen schon bald Kontaktbeschränkungen, so dass auch die KU-Treffen nicht möglich waren. Zaghafte Versuche von digitalen Treffen zeigten: es ist möglich, aber alle bleiben doch sehr vereinzelt. Die Atmosphäre eines gemeinsamen Konfi-Jahrgangs konnte nicht aufkommen. Auch die Fahrt ins KonfiCamp war nicht möglich. Als kleiner Ersatz kam das KonfiCamp nach Bad Lippspringe. Zwei Tage in der Schützenhalle vermittelten eine Ahnung davon, wie „richtiges“ KonfiCamp gewesen wäre - immerhin.
Ab Herbst 2021 waren dann wenigstens Treffen einmal im Monat möglich und die Jugendgottesdienste konnten wieder stattfinden. Und jedes Mal war es eine Überraschung: wie viele Konfis sind denn dabei – oder leider erkrankt, oder in Quarantäne, oder….
Aber es gab auch schon großartige Aktionen: Im Lockdown sammelten Konfis Sterne und schickten so ein Licht in die Welt, andere bemalten Steine und legten sie als Hoffnungsspuren auf Wege, einige Konfis trafen sich mit Bewohnerinnen des Seniorenheims Jordanquelle, um Kürbisse zu schnitzen. Und auch ein gemeinsamer Podcast wurde aufgenommen.
Und nun die Konfirmationen. Hoffentlich können trotz allem schöne Gottesdienste und wunderbare Familienfeste gefeiert werden.