Wechsel im Vorstand von pro musica [17.07.2019]

Im Juni hielt der Förderverein für Kirchenmusik „pro musica“ seine Mitgliederversammlung ab. In der Sitzung wurde eine Übersicht über die Aktivitäten der letzten zwei Jahre und den derzeitigen Stand des Vereins gegeben. So kann der Verein mit aktuell 49 Mitgliedern eine solide Finanzlage vorweisen, die es auch weiterhin ermöglicht, kirchenmusikalische Veranstaltungen, insbesondere große Konzerte, durchführen zu können.

Kantor Uwe Döschner stellte außerdem seine Planungen vor, die zum einen verschiedene und vielfältige Einzelveranstaltungen bis in den Herbst 2020 vorsehen und zum anderen auch neue Impulse beinhalten, die sich zu regelmäßigen bzw. im Jahreslauf wiederkehrenden Veranstaltungen etablieren können. So war die erste Orgelnacht mit anschließendem Beisammensein bereits ein voller Erfolg und wird sicherlich gerne wieder angenommen.

Im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung stand die Wahl der Vorstandmitglieder, dabei vorrangig der Wechsel in der Position des stellvertretenden Vorsitzenden. Der langjährige 2. Vorsitzende, Herr Thomas Schulte, schied auf eigenen Wunsch aus der Vorstandsarbeit aus. Er gehört mit zu den Gründungsmitgliedern des Vereins und gilt mit seiner Kontinuität, Zuverlässigkeit und vielfältigen Unterstützung als große Stütze des Vereins. Herr Schulte steht dem Verein weiterhin mit Rat und Tat zur Seite und bleibt auch der Kantorei erhalten. Als Nachfolger für ihn wurde einstimmig Dirk Daniel, ebenfalls Kantorei- sowie Posaunenchormitglied, gewählt. Die weiteren bisherigen Vorstandsmitglieder stellten sich zur Wiederwahl und wurden in ihren Ämtern bestätigt: Frau Sabine Tytul-Kreibohm als Vorsitzende, Herr Winfried Althaus als Schatzmeister und Ulrike Köhlert-Hanewinkel als Schriftführerin.

In Teamarbeit und mit Unterstützung der übrigen Vereinsmitglieder möchte der Vorstand den Verein für die Zukunft gut aufstellen und mit frischen Ideen auch neue Mitglieder gewinnen. So sollen für Mitglieder Angebote und Anreize geschaffen werden, wie z.B. Vergünstigungen beim Kauf von Eintrittskarten oder Kulturfahrten.

Weitere Informationen erhalten Sie hier auf der Homepage unter dem Stichwort Kirchenmusik/ pro musica. Dort können Sie auch eine Beitrittserklärung herunterladen bzw. die Bankverbindung erfahren, wenn Sie gerne über den Förderverein die Kirchenmusik in unserer Gemeinde unterstützen möchten.

Auf dem Foto:

Der neue Vorstand: v.l. Winfried Althaus, Ulrike Köhlert-Hanewinkel, Sabine Tytul-Kreibohm, Dirk Daniel

Wechsel in der KiTa-Leitung [01.09.2019]

Kerstin Rohdenburg, die langjährige Leiterin des Familienzentrums Evangelischer Kindergarten verabschiedet sich von Kindergarten und Gemeinde.

Die Nachfolge als neue Leiterin des Evangelischen Kindergartens übernimmt Nadine Ehlen. Nicht selbstverständlich, denn viele Kitas müssen als Folge des Erzieherinnenmangels im Moment ohne Leitung auskommen.

Anders als angekündigt findet die Verabschiedung von Kerstin Rohdenburg und Einführung von Nadine Ehlen im Familiengottesdienst zum Erntedankfest am Sonntag, 6. Oktober auf dem Hof Strate, Josefstr. statt. Das geplante Herbstfest im Evangelischen Kindergarten am 13.10.19 musste leider abgesagt werden.

Erfolgreicher Kinder-Sing-Workshop [04.07.2019]

Premiere in Bad Lippspringe

Am Sonntag, 30.06.2019, fand der Abschlussgottesdienst des ersten Kindersingworkshops in der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Lippspringe statt. 15 Jungen und Mädchen trafen sich am Tag davor, um vier Stunden lang gemeinsam mit Kantor Uwe Döschner verschiedene Lieder einzustudieren, die dann im Familiengottesdienst der Gemeinde vorgestellt wurden. Trotz sommerlicher Hitze waren die Kinder mit bester Laune und Freude bei der Sache und lernten fünf Lieder kennen, die sie mit Begeisterung, zum Teil auch auswendig, sangen. Einige Mädchen waren sogar mutig genug, als kleine Sologruppe mit der Gemeinde einen Kyrie-Ruf einzustimmen. Fröhlich ging es zu, manchmal mit lustigen Bewegungen und bei einem der Lieder sogar mitten während einer Strophe auf die Stühle kletternd. Das machte viel Spaß, sowohl den Kindern als auch der zusehenden Gemeinde. Abschließend gab es für die Jungen und Mädchen noch eine Teilnehmerurkunde, die sie mit Stolz entgegengenommen haben.

Begleitet wurde der Workshop auch von Stephanie Schwing von der Kinderkirche, die am Samstag während der langen Probe für Erfrischung und das leibliche Wohl der Kinder sorgte. Liturgisch wurde der Gottesdienst von Vikar Gereon Terhorst begleitet, der mit seinen Worten das musikalische Thema aus dem Disneyfilm „Aristocats“ aufgriff und feststellte, dass nicht nur Katzen, sondern auch Menschen und ganz besonders Kinder „furchtbar viel Musik brauchen“.

Die Gemeinde dankte den jungen Sängerinnen und Sängern mit mehrfach herzlichem Applaus. Und schon jetzt steht fest, dass der nächste Workshop im Februar 2020 stattfinden wird und sich schon viele Kinder darauf freuen.

Hier gibt es Fotos vom Kindersingworkshop: photos.app.goo.gl/zB9iwRNJZpXVsa9h9

Nachrichtenarchiv

Einführung von Uwe Döschner [13.08.2019]

Seit dem 01. Februar 2019 arbeitet Uwe Döschner als Kirchenmusiker unserer Gemeinde und hat schon deutliche Akzente gesetzt. Konzerte, Kinder-Sing-Workshop, die musikalische Gestaltung der Gottesdienste aber natürlich auch die Leitung von Posaunenchor und Kantorei - viele unterschiedliche Aktivitäten und Initiativen in nur 6 Monaten.

Am 01. September 2018 wird Uwe Döschner nun im Gottesdienst offiziell in sein Amt eingeführt. Und natürlich, wie könnte es anders sein, wird das ein Gottesdienst mit musikalischem Schwerpunkt, mitgestaltet von Kantorei und Posaunen.

Nach dem Gottesdienst findet im Gemeindezentrum ein kleiner Empfang statt.

Festliches Konzert mit Musik für Trompete & Orgel [27.08.2019]

Freitag, 30. August 2019

19:30 Uhr

Ev. Kirche Bad Lippspringe

Werke von Johann Sebastian Bach, Pietro Baldassare, Wolfgang Amadeus Mozart, Joseph Gabriel Rheinberger, Sigfrid Karg-Elert, u.a.

Ausführende: Uwe Gasse (Trompete), Uwe Döschner (Orgel)

Der Eintritt ist frei. Es wird eine Kollekte zur Förderung der kirchenmusikalischen Arbeit in der Ev. Kirchengemeinde Bad Lippspringe erbeten.

"60 Jahre EVANGELISCH in Neuenbeken" [16.05.2019]

Bitte Termin vormerken!

„60 Jahre Evangelisch in Neuenbeken“

Sonntag, 15. September 2019

11 Uhr Gottesdienst - und dann geht’s weiter

Am Johann-Heermann-Haus, Roncalliplatz, Pb-Neuenbeken

Anmeldung zur Schulmaterialienkammer [10.07.2019]

Die Schulmaterialienkammer Bad Lippspringe führt für die Schüler/innen, die ihren Wohnsitz in Bad Lippspringe haben, die nächste Ausgabe vom Verbrauchsschulmaterial (z. B. Hefte, Bleistifte, Radiergummis, Klebestifte etc.) durch.

Anmeldung zur Schulmaterialienkammer:

am Freitag, 12.07.2019

von 16 bis 18 Uhr

im Ev. Gemeindezentrum,

Detmolder Str. 173

Hier erfahren Sie weitere Einzelheiten.

Anmeldung zur neuen Konfirmationsgruppe „KU2021“ [24.04.2019]

Nach den Sommerferien beginnt der Unterricht der Konfirmationsgruppe, der mit der Konfirmation am 3./4.Sonntag nach Ostern 2021 schließt.

Um allzu große Altersunterschiede im Unterricht zu vermeiden, konfirmieren wir jahrgangsweise, d.h. in diesem Jahr sollen die Jahrgänge 2006/2007 mit dem Konfirmandenunterricht beginnen. Aber natürlich sind auch Ausnahmen möglich.

Die Anmeldung findet statt am

Dienstag, 2. Juli 2019,

in der Zeit von 17 bis 18 Uhr

im Ev. Gemeindezentrum Detmolder Str. 173.

Dazu bitte mitbringen: Das Familienstammbuch bzw. die Taufkurkunde.

Begleitet wird der Unterricht vom TRÄGERKREIS, einer Gruppe interessierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus der Gemeinde und auch ELTERN der jetzt eingeladenen Gruppe. Wir suchen noch solche ELTERN ! Wie wär’s ? Näheres bei der Anmeldung!

Ihr Pfr. Detlev Schuchardt

 

Foto: gemeindebrief.evangelisch.de

Kinder-Sing-Workshop [14.06.2019]

Kinder-Sing-Workshop in der Ev. Kirchengemeinde Bad Lippspringe 29. - 30. Juni 2019

Der Kinder-Sing-Workshop gibt Kindern (1.-7. Schuljahr) die Möglichkeit, mit ihren Stimmen zu experimentieren, den ganzen Körper rhythmisch einzusetzen und natürlich viele schöne Lieder kennenzulernen.

Abschluss des Workshops wird dann am Sonntag um 10:15 Uhr in der Ev. Kirche Bad Lippspringe ein Familiengottesdienst sein, in dem die Kinder verschiedene erlernte Lieder vorstellen werden. Der Workshop unter der Leitung von Kantor Uwe Döschner findet statt am:

Samstag, 29. Juni 2019

10:00 Uhr - 14:00 Uhr

im Gemeindezentrum, Detmolder Str. 173.

Zwischendurch gibt’s eine kleine Stärkung.

Sonntag, 30. Juni 2019,

10:15 Uhr Familiengottesdienst,

Ev. Kirche Bad Lippspringe.

Hierzu sind alle Familien und Gemeindeglieder herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos. Unbedingt erforderlich ist die Anmeldung bis spätestens Samstag, 22. Juni 2019. Das Anmeldeformular steht zum Download bereit unter: http://uwedoeschner.de/Kinder-Sing-Workshop-29-30-6-2019/

Ganz wichtig: Die Teilnahme ist nur an beiden Tagen möglich!

Auf zum Kirchentag in Dortmund [08.05.2019]

Auf zum Kirchentag in Dortmund

MACHT MIT - Evangelischer Kirchenkreis Paderborn ist vielfach vertreten

PADERBORN/KREIS HÖXTER/DORTMUND (ekp/wels). Wenn vom 19. bis 23. Juni der 37. Deutsche Evangelische Kirchentag in Dortmund unter dem Motto „Was für ein Vertrauen“ (2. Könige 18,19) stattfindet, dann sind viele Menschen aus dem Evangelischen Kirchenkreis Paderborn dabei. „Die Nähe zu Dortmund hat uns noch mehr als bei anderen Kirchentagen dazu aufgefordert, diesmal nicht nur als Besuchende, sondern als aktiv Gestaltende dabei zu sein. Und das tun wir mit ganz viel Lust und Engagement“, so der Superintendent des Evangelischen Kirchenkreises Paderborn, Volker Neuhoff.

Beim Auftakt des Kirchentages, am Abend der Begegnung, 19. Juni, wird um 17.30 Uhr zum Eröffnungsgottesdienst am Ostentor in die Dortmunder Innenstadt eingeladen. Für Gastlichkeit und Austausch gibt es anschließend zahlreiche Stände, die vor allem für das leibliche Wohl sorgen, aber auch Mitmachaktionen anbieten. Allein sieben Stände sind es aus dem Gebiet des Kirchenkreises Paderborn: Vertreten sind die evangelischen Kirchengemeinden Borchen mit dem HoT Stephanushaus (Pizza) und Hövelhof (westfälische Spezialitäten), das Büdchen der Evangelischen Jugend (Popcorn, Slush-Eis), der Verein Deutsch-Iranischer Christen, die Friedrich-von-Spee Gesamtschule Paderborn und der Kirchberghof aus Warburg-Herlinghausen (Herstellung von Holzartikeln). Mit Singen, Beten und tausenden Kerzen endet der Abend um 22.30 Uhr. Gemeinsam mit Katrin Göckenjahn, Superintendentin im Kirchenkreis Recklinghausen, wird Volker Neuhoff den Segen zur Nacht auf dem Friedensplatz gestalten. Drei weitere Angebote gibt es am Ostentor, am Westentor und auf dem Hanseplatz.

Mit 15 Ehrenamtlichen ist die Evangelische Jugend aus dem Kirchenkreis Paderborn auch beim Zentrum Jugend im Fredenbaumpark während des Kirchentages dabei. Neben einer Chill-Out-Area erwartet die Besucher hier unter anderem ein Escape-Room zur Reformation. Mit den Kirchenkreisen Halle, Gütersloh und Bielefeld sind es 400 Jugendliche, die in einem gemeinsamen Quartier übernachten werden.

Attraktiv ist auch ein Besuch auf dem Markt der Möglichkeiten, wo sich zahlreiche Organisationen und Initiativen vorstellen. Am Stand des Kirchenkreises Paderborn sind das: der interreligiöse GlaubensGarten Bad Lippspringe, das Projekt „Communicare – Kunst und Kirche“ in der Kirche Maria im Weinberg Warburg, die Schulmaterialienkammer der Diakonie Paderborn-Höxter, die Seelsorge für persischsprachige Christen sowie das Paderborner Bündnis von DGB und Kirchen, das gemeinsam Sozialkonferenzen veranstaltet.

An der Aufführung des Martin-Luther-King-Musicals am Donnerstag, 20. Juni, in der Westfalenhalle Dortmund ist auch der Projektchor aus der evangelischen Stephanus-Kirchengemeinde Borchen beteiligt. Bibelarbeiten werden neben anderen am 20. Juni angeboten von Sigrid Beer, Mitglied der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche von Westfalen, und von Prof. Dr. Harald Schroeter-Wittke, Praktischer Theologe/Uni Paderborn, sowie am 21. Juni von Prof. Dr. Muna Tatari, islamische Theologin/Uni Paderborn.

Informationen zum „Programm“ gibt es unter www.kirchentag.de. Dort stehen unter dem Menüpunkt „Teilnehmen“ auch alle Informationen zur Anmeldung. Aus dem Kirchenkreis Paderborn bieten einige Kirchengemeinden Tagesfahrten an. Auch die Ev. Kirchengemeinde Bad Lippspringe organisiert eine Fahrt. Infos erhalten Sie hier.

Das Jugendreferat fährt mit rund 50 Personen, überwiegend Jugendliche und junge Erwachsene.

Foto oben:

Bringen das Büdchen in Richtung Dortmund in Bewegung: (von links) Vanessa Kamphemann (Diakonie), Vanessa Küting (Jugendreferat), Frank Schubert (Abdinghof Paderborn), Susanne Bornefeld (Bündnis DGB/Kirchen; Schulmaterialienkammer), Dr. Richard Janus (Uni Paderborn), Prof. Harald Schroeter-Wittke (Kirchentagspräsidium; Uni Paderborn), Helga Weber-Kruck (Kreissynodalvorstand des Kirchenkreises), Pfarrer i. R. Karl-Heinz Bartsch (Communicare) und Burkhardt Nolte (Jugendpfarrer).

FOTO: EKP/HEIDE WELSLAU

Stellenangebot [20.04.2019]

Die Evangelische Kirchengemeinde Bad Lippspringe

sucht zum 01.08.2019 für ihr Familienzentrum

(4 Gruppen)

die/den Leiterin / Leiter des Familienzentrums

Evangelischer Kindergarten (Vollzeit)

Hier finden Sie die Stellenbeschreibung.

Pfingstgottesdienst [14.05.2019]

Gottesdienst

der evangelischen Kirchengemeinden

der Region Paderborn-Land

Pfingstmontag 10. Juni 2019 - 10.30 Uhr

auf der Bühne im Arminiuspark Bad Lippspringe (nahe der Lippequelle)

Suche Frieden und jage ihm nach

(Psalm 34,15 - Jahreslosung 2019)

„Thlokomela!“ - Chor aus Namibia erneut zu Gast in Bad Lippspringe [29.05.2019]

Die jungen Erwachsenen vom Chor „Thlokomela!“ kommen aus den Townships der namibischen Hauptstadt Windhoek und wissen genau, wie sie ihr Publikum mit Gesang, Tanz und ihren Lebensgeschichten mitreißen. "Thlokomela" heißt: "Pass auf!" Und aufpassen muss man in den Wellblechhüttensiedlungen weit draußen vor der Stadt. Vor allem, dass man sich nicht aufgibt oder in den Strudel von Perspektivlosigkeit und Kriminalität gerät.

Der Leiter der Gruppe Thlokomela, Dawid Gawub: „Von außen betrachtet ist unser Leben alles andere als leicht. Die meisten von uns finden trotz Schulabschluss keine Arbeit und wohnen in Wellblechhütten ohne Strom und Wasser. Aber davon lassen wir uns nicht unterkriegen. Denn in unserer Musik finden wir eine Kraft, die uns immer wieder aufstehen lässt. Selbst wenn wir kaum die Umstände verändern können, so arbeiten wir an unserer Lebenseinstellung. Außerdem kommen viele Kinder hinzu und lungern nicht mehr - allen möglichen Gefahren ausgesetzt - auf der Straße herum.“

Schon vor zwei Jahren begeisterte der Chor mit großartigen Stimmen und sowohl mitreißenden, wie auch nachdenklichen Liedern.

Der Chor gestaltet den Gottesdienst am Pfingstsonntag, 09. Juni um 10.15 Uhr, mit.

Um 14.00 Uhr findet ein Konzert von Thlokomela! im GlaubensGarten-Pavillon auf der Gartenschau Bad Lippspringe statt.

„Gemeinschaftskreis“ um die Bibel sucht Interessierte [01.03.2019]

Ich möchte mich mit Menschen treffen, die ebenso eine Sehnsucht haben, sich über ihren Glauben im Alltag auszutauschen. Jesus hat gesagt: Wo zwei oder drei in meinem Namen beisammen sind, da bin ich mitten unter ihnen. Diese Verheißung finde ich wunderbar und suche eine lebendige Möglichkeit, uns über unsere Gedanken dazu auszutauschen, uns gegenseitig zu ermutigen und miteinander zu beten.

Alles muss klein beginnen, deshalb soll dieses Projekt „Gemeinschaftskreis“ erst einmal monatlich starten und zwar jeden 2. Dienstag in einem Monat vorerst bis Sommer 2019, dann schauen wir, ob es weitergeht und wie.

Der Treffpunkt ist das Evangelische Gemeindezentrum in Bad Lippspringe. Start ist Dienstag, der 11. Dezember 2018 von 20.00 - 22.00 Uhr. Interessierte melden sich bitte im Gemeindebüro an: Telefon 0 52 52 / 514 14 oder Email: pad-kg-badlippspringe@kkpb.de.

Weitere Termine sind Dienstag, der 11. Juni 2019.

G.B.

PREMIERE: Erster erfolgreicher Blockflötentag im Kirchenkreis [15.04.2019]

Über 50 Blockflötenspielerinnen und -spieler aus acht Gruppen sowie eine Geigen- und eine Cellospielerin haben die Einladung von Kirchenmusikerin Marianne Noeske und dem Blockflötenkreis Bad Lippspringe unter der Leitung von Ulrike Köhlert-Hanewinkel zum ersten Blockflötentag im Kirchenkreis Paderborn angenommen und sich im Evangelischen Gemeindehaus in Bad Lippspringe getroffen. Es kamen dort die Flötengruppen aus Amelunxen, Bad Lippspringe, Bad Wünnenberg, Elsen, Schloss Neuhaus und der Stadt Paderborn (drei Gruppen) zusammen.

Die musikalischen Visitenkarten der einzelnen Ensembles spannten einen Bogen von der Renaissance bis zur Moderne. So wurden in den Beiträgen der einzelnen Gruppen u.a. Stücke von Adriano Banchieri, James D. Carey, Georg Friedrich Händel, Arcangelo Corelli und Bela Bartok vorgestellt, so dass alle gegenseitig gute Eindrücke der jeweiligen Ensembles bekamen.

Nach einer kurzen Pause wurde im Tagesprogramm zum gemeinsamen Musizieren übergeleitet. Unter der fachkundigen Leitung von Marianne Noeske wurden mit der Gesamtgruppe Variationen von Jürgen Pfiester und Dieter Wellmann über die Lieder „Alle Vögel sind schon da“ und „Ein Vogel wollte Hochzeit machen“ erarbeitet. Daran schloss sich das Einstudieren des „Prélude“ aus dem Te Deum von Marc-Antoine Charpentier an, besser bekannt unter dem Namen „Eurovisionsfanfare“. Eine weitere Variationsreihe, nämlich über „La Folia“, stand am Ende der gemeinsamen Arbeitsphase.

Im Anschluss an die Probe blieb ausreichend Gelegenheit, sich bei leckeren Buffetbeiträgen aller Gruppen und Getränken fachlich auszutauschen, Kontaktdaten zu sammeln oder allgemein ins Gespräch zu kommen. Die Gastgeberinnen hatten das Gemeindehaus perfekt vorbereitet, so dass alle den Tag in nahezu familiärer Atmosphäre miteinander verbringen konnten.

Alle waren sich einig, den Kontakt zwischen den Gruppen weiterhin zu pflegen. Außerdem gab es etliche Anregungen, wie z.B. die Kooperation von Gruppen bzw. einzelnen Spielern/ Spielerinnen bei Auftritten und den Austausch von Literatur, insbesondere im Hinblick auf die Advents- und Weihnachtszeit, zu fördern oder auch gemeinsame Konzerte zu gestalten. Sicherlich werden weitere Ideen folgen und das erste Treffen wird nicht das letzte gewesen sein.

Weitere Informationen zum Flötenkreis unserer Gemeinde erhalten Sie hier.

Fotos: https://photos.app.goo.gl/CLyvkckavC5U9vRi6

Das Evangelische Martinstift feiert Jubiläum [01.03.2019]

Das Evangelische Martinstift in Bad Lippspringe feiert 2019 das 40-jährige Bestehen.

Mit monatlichen Veranstaltungen soll das neue Motto „Sinn stiften 40 Jahre Martinstift“ umgesetzt werden.

Nach der äußeren Umgestaltung möchte sich das Seniorenzentrum nun auf die Mitarbeiter und Bewohner als Gemeinschaft konzentrieren und die Bedeutung der Arbeit im Altenpflegeberuf hervorheben.

Den Auftakt machte die Ausstellung „Spuren legen. Spuren suchen“, die im Foyer des Seniorenzentrums gezeigt wurde. Im Verlauf des Jahres werden weitere Veranstaltungen im Martinstift stattfinden.

Ein größeres Projekt wird das Theater-Workshopformat für Mitarbeiter sein, dessen Aufführung für den Tag der offenen Tür am 7. September geplant ist. Wir werden an dieser Stelle über die Jubiläumsveranstaltungen berichten.

„Orgelnachtmusik im Kerzenschein“ [01.03.2019]

Herzlich eingeladen wird zur ersten „Orgelnachtmusik zum Träumen im Kerzenschein“ am Freitag, 29. März 2019 um 21:00 Uhr in der Evangelischen Kirche Bad Lippspringe.

Uwe Döschner spielt 45 Minuten Werke von Johann Sebastian Bach, Dietrich Buxtehude, Joseph Gabriel Rheinberger, Maria Theresia von Paradis u.a.

Im Anschluss an das Konzert wird zum Verweilen bei Rotwein und anderen Getränken eingeladen.

Wir trauern um Jürgen Peters [01.03.2019]

Voller Dankbarkeit für sein Leben und traurig über seinen Tod müssen wir Abschied nehmen von unserem Gemeindeglied, vom langjährigen Presbyter und unermüdlichen ehrenamtlichen Mitarbeiter, von unserem Freund Jürgen Peters. Im Alter von 72 Jahren ist er nach einer Zeit der Krankheit am 25. Januar verstorben.

Sein langjähriges Engagement hat nicht nur unsere Gemeinde in vielen Bereichen mitgeprägt.

Von 1992 bis 2016 war er Presbyter der Kirchengemeinde, einer, dem sein gelebter Glaube wichtig war. Sein Herz als Impulsgeber und kritischer Mahner schlug für die Menschen, ihre Rechte, ihre Freiheit als Gottes Ebenbilder. Alle Ideen und Projekte, die benachteiligten Menschen Chancen eröffnen, konnten auf seine Unterstützung bauen. In den letzten Jahren wurde er zum Wegebahner für Menschen, die hier eine neue Heimat suchen. Jürgen Peters hat Deutschkurse organisiert und erteilt. Mit Rat und Tat und Begleitung zu Ärzten, Arbeitsgebern und Behörden hat er die neu Angekommenen unterstützt, ihren Platz im Alltag der deutschen Gesellschaft zu finden.

Jürgen Peters war leidenschaftlicher Leser und Lobbyist für intelligente Bücher. Im Bücherei-Team unserer Gemeinde, lange Jahre unter der Leitung seiner Frau Angelika, hat er nach Kräften mitgearbeitet und auch Lesungen und Büchervorstellungen für Interessierte und Kurgäste angeboten. Auch Kunstausstellungen hat er in unsere Gemeinde geholt.

Kirche und Öffentlichkeitsarbeit war eine weitere seiner Leidenschaften. Über Jahre hat Jürgen Peters sich um Inhalt und Gestaltung unseres Gemeindebriefs gekümmert und war Webmaster, eigentlich eher Herz und Seele, des Internetauftritts.

Auch in den Evangelischen Kirchenkreis Paderborn hat Jürgen Peters seine Fähigkeiten eingebracht. Als langjähriges Mitglied des Ausschuss für Öffentlichkeitsarbeit war es ihm ein Anliegen, Menschen zu erreichen und für die Anliegen von Kirche, für Gerechtigkeit und Menschenfreundlichkeit, zu interessieren. Auch auf dieser Ebene hat er sich früh und dann unermüdlich um eine ansprechende, informative und vor allem immer top­aktuelle Internet-Website gekümmert.

Wir trauern mit seiner Familie um einen wachen und kritischen Geist, um einen aufrichtigen Ratgeber, einen umfassend gebildeten, belesenen, intelligenten Mitmenschen mit weiter Perspektive, um einen sensiblen Brückenbauer hin zu den Menschen.

Das Presbyterium der Evangelischen Kirche Bad Lippspringe

Pfarrerin Antje Lütkemeier

Pfarrer Detlev Schuchardt

Der neue Kantor Uwe Döschner [01.03.2019]

Seit dem 1. Februar 2019 bin ich nun Kirchenmusiker der Ev. Kirchengemeinde Bad Lippspringe.

Nur unweit meiner Heimatstadt Duisburg, nämlich in Düsseldorf, habe ich an der Robert-Schumann-Hochschule Ev. Kirchenmusik (B-Examen) studiert.

Bereits als 17jähriger übernahm ich die C-Kirchenmusikerstelle in Duisburg-Ostacker, wo ich in besonderer Weise vom dortigen Pfarrer an die Arbeit der Ev. Michaelsbruderschaft herangeführt wurde und bereits einen Kinderchor gründete.

Noch vor Beendigung des Studiums übernahm ich eine Kirchenmusikerstelle in Essen, die ich dann als hauptamtlicher Kirchenmusiker bis 1992 innehatte. Danach folgten Kirchenmusikerstellen in Wuppertal und Stolzenau/Weser, dort war ich 15 Jahre als Kreiskantor tätig. Von 2009 bis 2019 übernahm ich die Kantorenstelle an der Stadtkirche St. Marien in Haldensleben und den Regionen West und Mitte des Kirchenkreises Haldensleben-Wolmirstedt. Insgesamt galt es hier 52 Kirchengemeinden mit Orgeldiensten und verschiedenen Konzertangeboten sowie Singprojekten für Kinder und Erwachsene zu bedienen.

Sowohl in Stolzenau als auch in Haldensleben durfte ich über mehrere Jahre für die jeweiligen Landeskirchen als einer der Orgelsachverständigen auf Kirchenkreisebene tätig sein. Dieses Amt habe ich mit ganz viel Freude ausgeübt und konnte viele interessante Kontakte zu Kollegen und Orgelbaufirmen knüpfen. Während dieser Zeit wurde auch die Orgel-CD „Internationale Orgelmusik im Kirchenkreis Stolzenau-Loccum“ produziert.

Besondere Schwerpunkte meiner Arbeit sind das künstlerische Orgelspiel und die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Die Leitung von Kinderchören war mir dabei immer ein besonderes Anliegen. Ebenso konnte ich mich intensiv der Aufführung von Oratorien und anderen großen kirchenmusikalische Werken widmen. Bachs Weihnachtsoratorium, Händels Messias, Mozarts Requiem und Haydns Schöpfung möchte ich hier stellvertretend nennen.

Eine ganz besondere Liebe habe ich in der Arbeit mit Blechbläsern, die eine starke Säule im evangelischen Gemeindeleben und aus diesem überhaupt nicht wegzudenken sind, gefunden. Als Tenorhornbläser bin ich so manches Mal mit dem Instrument im Arm aktiv dabei.

All die viele Musik muss immer zum Lobe Gottes erklingen! Dies soll auch hier in Bad Lippspringe zu spüren sein.

Kleidersammlung Bethel [01.04.2019]

Vom 01. bis 08. April 2019 wird wieder die Kleidersammlung für Bethel durchgeführt.